Vertikutierer Test – Wann den Rasen vertikutieren & düngen

Vertikutierer Test - Wann den Rasen vertikutieren

In der Rasenpflege ist das Vertikutieren wichtig um Unkraut und Moos zwischen den Halmen zu vermeiden. Ebenfalls wichtig ist auch der richtige Rasendünger, der immer nach Bedarf im Garten verwendet werden sollte. Wann man den Rasen vertikutiert, welche Unterschiede es zwischen Benzin und Elektro-Modellen gibt, zeigt der Vertikutierer Test.  Bei richtiger Pflege ist der Rasen ständig grün und strapazierfähig. Er muss auch nicht jedes Jahr vertikutiert werden.

» Direkt zu der Produkttabelle

Die erste Pflege im Jahr bekommt der Rasen meistens im Frühjahr. Oft bereits im März oder April, je nach Wetterlage. Sobald der letzte Schnee verschwunden ist kann es losgehen. Man sollte, bevor man den Rasen aufschneidet oder mit Dünger behandelt aber erst richtig einschätzen was notwendig ist. Sollte man einen Garten übernehmen, z.B. durch einen Wechsel der Wohnung oder des Hauses, kann der Rasen auch im Sommer vertikutiert werden. Es sollte nur darauf geachtet werden, dass die heißen Temperaturen dem Rasen mehr abverlangen und es zu einem höheren Bewässerungsbedarf kommen kann.

Wichtig: Vertikutieren ist in privaten Gärten in den meisten Fällen nur ganz selten notwendig. Denn hier geht es nicht – wie von Gerüchten im Internet behauptet wird – um eine Sauerstoffzufuhr für die Wurzeln sondern ausschließlich um eine gute Wasserdurchlässigkeit des Boden. 

Wann den Rasen vertikutieren und düngen

Gerne möchten wir erstmal grundsätzlich etwas zum Thema Vertikutieren sagen.

Wenn sich zwischen den Grashalmen bereits viel Moos ansetzt und auch Unkraut vermehrt durch die Lücken blinzelt, ist es ein Zeichen seinen Rasen besser zu pflegen (pflegen bedeutet aber nicht gleichzeitig vertikutieren). Die Halme werden von Zeit zu Zeit immer lichter und irgendwann gibt es deutlich sichtbare Lücken auf dem Rasen. Ab dann werden die Wurzeln nicht mehr ausreichend mit Nährstoffen versorgt. Oft hilft hier der Einsatz von Rasendünger aus. Nicht so jedoch wenn es um Wasser auf dem Rasen geht. Möchte man das Moos und Unkraut sowie die bereits abgestorbenen Halme aus der Wiese entfernen und für eine bessere Wasserdurchlässigkeit sorgen sollte man sie vertikutieren.

Rasen druchsetzt mit Moos

Um sich zusätzlich zu überzeugen kann man eine Harke nehmen und diese über die Rasenflächen ziehen. Bleiben Rückstände an den Zinken hängen ist es auch ein Zeichen für eine unsaubere Wiese. Jetzt benötigt der Boden im Garten die Aufmerksamkeit seiner Eigentümer. Moos hat eine Ursache, wird diese Ursache nicht bekämpft, so wird es immer wieder zurückkommen und das Vertikutieren ist nur eine Symptombehandlung.

Gründe für Moos im Rasen

Ein nasser und feuchter Boden ist eine sehr gute Grundlage für Moos. Hat der Rasen viel Schatten und wenig Sonne, kann sich Staunässe bilden und das Moos bekommt einen wunderbaren Nährboden. Moos fühlt sich, im Gegensatz zu Rasen, auf leicht saurem Boden wohl. Vor dem Vertikutieren sollte auch immer versucht werden den Bode mit Kalk zu neutralisieren. Bodenanalyse-Sets gibt es z.B. im gut sortierten Gartencenter oder Baumarkt. Mit einem Schnelltest findet man schnell heraus, ob der Bode zu sauer ist.

Tipps fürs richtige Vertikutieren

Bevor man den Vertikutierer aus dem Schuppen holt sollte man zum Rasenmäher greifen. Die komplette Rasenfläche muss man vorher mähen. Um beim Vertikutieren später die Grasnarbe gut mit den Messern zu erreichen, sollte man den Rasenmäher möglichst tief einstellen. Hierdurch wird die Rasenfläche schon jetzt gut von Moos und anderen Rasenpflanzen befreit. Achtung aber bei zu heißem Wetter, zu kurzes Gras neigt zu verbrennen/vertrocknen.

  1. Der Vertikutierer wird vor der Arbeit auf scharfe Messer überprüft. Nur mit scharfen Klingen wird empfohlen zu arbeiten. Sonst schneidet das Gerät keine Schlitze in die Rasenfläche sondern zerlegt den Boden mit Gewalt. In beiden Fällen wird der Rasen anschließend wie ein kleiner Acker wirken. Davon sollte man sich keinesfalls abschrecken lassen.
  2. Die Messer am Vertikutierer werden auf eine maximale Tiefe von 3-5 Millimeter eingestellt. Dabei wird die Grasnarbe sorgfältig aufgeschnitten. Tiefere Schnitte ähnelt dem Umgraben der Rasenfläche und sind nicht empfehlenswert.
  3. Vertikutiere niemals eine Rasenfläche ohne den dafür notwendigen Rasendünger bereits vorrätig zu haben. Diesen sollte man sich unbedingt vorher bereits kaufen. Er gehört als wichtigster Rohstoff zu dieser Arbeit am Ende dazu.
  4. Man sollte ausschließlich trockenen Rasen behandeln. Der Vertikutierer wird sich bei nassem Boden sehr schwer tun. Dies sorgt für unnötige körperliche Belastung und für technische Belastung. Außerdem können die Schnitte an der Grasnarbe nicht sauber geführt werden, weil die Klingen teilweise stark verschmutzt sind.
  5. Es sollten stets Bahnen wie auf einem Schachbrett gezogen werden. Dadurch schneidet man den Rasen großflächig auf und kann später sehr gut die neue Aussaat auftragen. Je nach Stärke des Bedarfs kann jede Bahn auch mehrfach gezogen werden. Im Hinterkopf sollte man aber unbedingt die starke Belastung für die Narbe haben.

Video – Elektro Vertikutierer Test

Herausgetrenntes Moos entfernen

Das Moos liegt jetzt auf der Rasenoberfläche. War viel Moos im Rasen, kann das Volumen bereits überraschen. Es gilt nun das Moos von der Rasenfläche zu räumen. Sofern man ohne Fangkorb unterwegs war, kann das Moos jetzt mit verschiedenen Methoden geräumt werden:

  • Zusammenpusten mit einem Laubsauger
  • Zusammenhaken mit einer Gartenhake
  • Aufnehmen mit einem Rasenmäher
  • Aufsammeln mit einer Belüftungswalze für den Vertikutierer (hier wird der Korb wieder sehr schnell gefüllt sein)

Die Variante mit dem Laubsauger hat bei uns erstaunlich gut funktioniert und war sehr effizient. Wir konnten das Moos auf einen Haufen pusten und zentral entsorgen.

Die Aufgaben nach dem Vertikutieren

Ist der Rasen vollständig aufgeschlitzt und das Moos abgetragen, kann eine Schicht Sand aufgetragen werden. Ein sandiger Boden schützt vor Unkraut und bietet Wasser keine Angriffsfläche sondern lässt es schnell in den Boden versickern. Anschließend werden neue Grassamen gleichmäßig auf dem Boden verteilt. Jetzt sollte der Rasen mit Dünger gestärkt werden. Zum Ende kommt eine dünne Schicht Torf drauf. Diese letzte Schicht sollte nicht stärker als 0,5 Zentimeter sein.

Vertikutierter Boden, Sand sichtbar

Weil Keimlinge am Anfang keine Möglichkeit besitzen sich durch Wurzeln mit Nährstoffen zu versorgen, muss der Rasen besonders am Anfang sehr regelmäßig und konstant bewässert werden. Eine gute Bewässerung führt zur schnellen Erholung des Bodens. Automatische Bewässerungssystem helfen bei der kontinuierlichen Versorgung mit dem kühlen Nass. Alternativ reicht auch ein herkömmlicher Rasensprenger z.B. in Kombination mit einem Hauswasserwerk.

Ist Nachsäen nach dem Vertikutieren notwendig?

Das Nachsäen ist davon abhängig, wie viel Moos im Rasen vorhanden war und ob der vorhandene Rasen stark genug ist, um die aufkommenden Lücken zeitnah zu schließen. Damit die geschwächten Wurzeln und Halme wieder ausreichend Nährstoffe zum Ausbreiten und Wachsen haben, kann mit Dünger nachgeholfen werden. Wer vor dem Vertikutieren seinen Boden analysiert hat, Bedarf an Kalk hat und den Boden bislang nicht gekalkt hat, kann dies ebenfalls jetzt nachholen.

Den richtigen Vertikutierer finden

Wer sich jetzt entschlossen hat den Rasen zu vertikutieren, der steht vor der Entscheidung: Benzin Vertikutierer oder Elektro. Wir haben uns beide Varianten in unserem Vertikutierer Test angesehen und führen die Unterschiede auf.

Vorteile Benzin Vertikutierer:

  • Unabhängig vom Stromnetz nutzbar
  • Oft mehr Kraft als Elektrogeräte
  • Dauereinsatz möglich

Nachteile:

  • Treibstoff muss getankt werden
  • Öl muss aufgefüllt werden (bei 4-Takt-Motoren)
  • Transport bei heißem Motor gefährlicher

Vorteile Elektro Vertikutierer:

  • Schneller Einsatz in Nähe von Steckdosen
  • Oft leichter als Benzin-Modelle
  • Keine Schmierung per Öl notwendig

Nachteile:

  • Abhängig von Stromversorgung
  • Oftmals weniger Leistung

Anders als bei einem Rasenmäher hat der Vertikutierer keinen eigenen Achsantrieb. Das Gerät muss während der Arbeit geschoben werden. Da die Walzen sich jedoch in einer Vorwärtsbewegung drehen, ist dies nicht weiter ein großes Problem. Die Walze hilft beim Schieben etwas mit. Unser Vertikutierer Test hat deutlich gezeigt, die Räder sind dennoch daran beteiligt, wie einfach sich das Gerät schieben lässt. Je größer der Durchmesser, umso angenehmer lässt sich das Gerät auf einem weichen Boden schieben.

Wann mehr Leistung benötigt wird

Ist der Boden uneben und schief, stößt die Walze unterschiedlich tief in den Boden ein. Dies hat mehrere Nachteile. Zu einem wird der Boden ungleichmäßig von Moos befreut und zum anderen benötigt der Motor mehr Kraft um die Walze drehen zu können. Ist zu wenig Kraft vorhanden, bleibt die Walze stehen, bei einem Benzin Vertikutierer kann dieser ausgehen. Es bietet sich an, den Vertikutierer immer erst mit der höchsten Stufe (am wenigsten tief in den Rasen eindringen) zu testen und nicht zu Tief in den Boden einzudringen, es handelt sich hierbei nicht um eine Bodenhacke.

Vertikutierer mit Zusatzfunktionen kaufen

Wer vor dem Kauf darauf achtet, ob der Vertikutierer noch weitere Funktionen hat, kann das Gerät auch mehr als nur einmal im Jahr nutzen. Dies haben auch die Hersteller erkannt und bieten mittlerweile Geräte an, die neben der Bodenwalze auch eine Lüfterwalze haben. Die Lüfterwalze hat nur dünne Stahlzinken, ähnliche wie ein Rechen und kann genutzt werden um z.B. Laub oder andere Dinge vom Rasen aufzusammeln.

Anders als bei einem Laubsauger werden die Zinken aktiv zum Aufsammeln genutzt und können auch schwerere Gegenstände wie Tannenzapfen oder kleine Äste und Stöcker aufsammeln. Die Walzen lassen sich dabei mit wenigen Handgriffen austauschen.

Lüfterwalze mit Stahlfederzinken am Vertikutierer

Verschiedene Vertikutierer im Überblick

Unsere Testgärten hatten meist so viel Moos, dass das Volumen des Fangkorbs fast egal war. Er war so schnell voll, dass wir meist immer ohne Korb vertikutiert haben.

BildModell / Leistung (W) / Fangkorb (V)PreisAnbieter
Einhell Elektro Vertikutierer-Lüfter RG-SA 1433 (1400 W, 33 cm Arbeitsbreite, 3-fach höhenverstellbar, 28 l, empfohlen für Flächen bis 400 m²)Einhell Elektro...
1400 Watt / 28 Liter
86,00 €
129,95 €
Amazon Prime
Amazon
Bosch DIY Vertikutierer AVR 1100, Fangkorb, Karton (1100 W, 32 cm Arbeitsbreite, 50 l Fangkorbvolumen)Bosch DIY Vertikutierer AVR 1100,...
1100 Watt / 50 Liter
154,00 €
219,99 €
Amazon Prime
Amazon
WOLF-Garten Elektro-Vertikutierer V A 303 E; 16AFDFLA650WOLF-Garten Elektro-Vertikutierer V...
1300 Watt / 35 Liter
99,99 €
159,99 €
Amazon Prime
Amazon
IKRA Elektro Vertikutierer Rasenlüfter IEVL 1738 Fangkorb 50l Arbeitsbreite 38cm Arbeitstiefe einstellbar 1.700WIKRA Elektro Vertikutierer...
1700 Watt / 50 Liter
115,99 €
174,90 €
Amazon Prime
Amazon
AL-KO Elektro-Vertikutierer Combi Care 38 E Comfort, 38 cm Arbeitsbreite, 1300 W Motorleistung, für Flächen bis 800 m², Arbeitstiefe 5-fach zentral verstellbar, inkl. Fangsack und LüfterwalzeAL-KO Elektro-Vertikutierer...
1300 Watt / 55 Liter
103,50 €
139,00 €
Amazon Prime
Amazon
Einhell 3420020 GC-SC 2240 P Benzin-Vertikutierer, 2,2kW, 118 cm³, 40cm Arbeitsbreite, 45 l Fangsack, 2.2 W, Schwarz, RotEinhell 3420020 GC-SC 2240 P...
2,2 kW / 45 Liter
214,66 €
349,95 €
Amazon Prime
Amazon
Stand der Daten in der Tabelle: Dez 15, 2018 18:24

Rasenfläche Vor- und Nachbereiten

Viele Gartenbesitzer glauben fest daran, ihren Rasen bei Moosvorkommen vertikutieren zu müssen. Dies ist nicht immer nötig. Moos und Rasenfilz sollte man außerdem streng unterschiedlich betrachten. Hat ein Garten viel Moos, ist dies nur ein Anzeichen für akuten Stickstoffmangel. Dies passiert wenn der Rasenboden viel zu wenige Nährstoffe besitzt. In der Regel ist die Ursache zu wenig Dünger.

An den Stellen wo sich Moos bildet ist der Rasen unterversorgt und hungrig. Somit also auch im Stresszustand. Kommt jetzt jemand mit dem Vertikutierer und schlitzt die Grasnarbe auf, wird der Zustand des Bodens nicht besser. Das Gras wird noch anfälliger. Außerdem bietet ein vertikutierter Garten die perfekte Anlaufstelle für Samen von Löwenzahn und anderen Unkräutern. Vertikutieren verschlimmert also in vielen Fällen nur die Situation.

Luft benötigt der Rasen außerdem auch nicht mehr als er ohnehin bereits hat. Seien wir mal ehrlich, die komplette Oberfläche besteht aus Sauerstoff. Viel mehr kann man einem Rasen nicht anbieten und da hilft auch kein vertikutieren. Wer seinen Rasen jedoch trotzdem vertikutieren möchte, der findet hier verschiedene Elektrovertikutierer.

Rasen düngen: aber richtig

2 bis 3 Mal im Jahr sollte man zum Rasendünger greifen. Im Frühjahr im Sommer und im Herbst ist es wichtig Rasendünger aufzutragen. Zwischendurch sollte nur noch nach Bedarf gehandelt werden. Durch den Rasendünger erhält der Boden wichtige Nährstoffe und es bildet sich kein Moos mehr. Auch Unkraut wird durch den stabilen Rasen schnell verdrängt und dauerhaft beseitigt. Eine gepflegte Narbe mit guter Versorgung ist das A und O in der Rasenpflege.

Bild / DüngerFür ca.PreisAnbieter
WOLF-Garten Rasen-Herbst-Dünger LK-B 250; 3733797
WOLF-Garten Rasen-Herbst-Dünger...
Rasen-Herbst-Dünger
250 m²21,83 €
24,99 €
Amazon Prime
Amazon
Neudorff Azet HerbstRasenDünger 10kg
Neudorff Azet HerbstRasenDünger...
Herbst Rasendünger
-22,99 €
Amazon
Substral Rasendünger, mit Langzeitwirkung, 100 Tage Langzeitdüngung, staubfreies Granulat mit umhüllten Langzeitstickstoff, 15 kg für 750 m²
Substral Rasendünger, mit...
Rasen-Dünger mit Langzeitwirkung
750 m²29,40 €
39,99 €
Amazon Prime
Amazon
COMPO Rasen-Langzeitdünger, 3 Monate Langzeitwirkung, Feingranulat, 20 kg, 800 m²
COMPO Rasen-Langzeitdünger, 3...
Rasendünger mit Langzeitwirkung
800 m²38,90 €
46,99 €
Amazon Prime
Amazon
WOLF-Garten 2-in-1: Unkrautvernichter plus Rasendünger SQ 50; 3840710
Einhell 3420020 GC-SC 2240 P...
Unkrautvernichter plus Rasendünger
50 m²13,29 €
16,99 €
Amazon Prime
Amazon
Stand der Daten in der Tabelle: Dez 15, 2018 18:24

Fazit – Vertikutierer Test

Rasensamen und für Nachsaat gibt es in jedem guten Gartencenter, Baumarkt und Onlineshop. Natürlich benötigt man diese ab und zu um einige Flächen auszubessern. Der Vertikutierer muss nicht immer zum Einsatz kommen. Rasen kann immer atmen, benötigt aber Nährstoffe. Daher sollte er gut gedüngt werden. Moos ist das perfekte Signal für eine Unterversorgung. Wird der Garten gut gewässert, bekommen die Halme schön lange Wurzeln und können sich nachhaltig besser mit Nährstoffen versorgen.

Fällt die Entscheidung auf einen Vertikutierer, sollte man ein paar Dinge beachten. Das Gerät braucht eine gewisse Leistung, wir haben bei viel Moos und einer rechte geraden Rasenfläche eine gute Erfahrung mit Geräten ab ca. 1300 Watt gemacht. Der Fangkorb ist sekundär, wird aber wichtig, wenn der Vertikutierter ein Multi-Tools ist. Vertikutieren an sich bringt nicht viel, wenn man den Boden/Rasen nicht entsprechend pflegt, vor oder nachbereitet. Der Vorteil eines Benzin Vertikutierer ist die Unabhängigkeit vom Kabel, einfach die Bahnen ziehen und „fertig“.

Das wichtigste überhaupt: Jeder Rasen und jeder Boden ist individuell. Es sollte vor jedem Einsatz immer genau geprüft werden, wie Tief die Walze in den Boden geht, welche Nährstoffe dem Rasen fehlen und welche Gründe für das Moos vorliegen können.

Leserbewertung - Bewerten Sie den Artikel
[Total: 15 Average: 4.8]