Astscheren Test – Äste schneiden und stutzen

Astscheren Test - Astschere in einer Hecke zum Ast abschneiden

Große Bäume, dicke Hecken, kleine Sträucher, alle haben etwas gemeinsam. Sie müssen gestutzt werden. Mit der richtigen Astschere ist dies kein Problem. Mit dem Astscheren Test versuchen wir den Schwachstellen auf den Grund zu gehen und stellen heraus, welche Fähigkeiten und Eigenschaften eine gute Astschere haben sollte.

Bevor man sich auf die Suche nach einem neuen Gartenwerkzeug macht, sollte man grundsätzlich das Einsatzgebiet definieren und kennen. Dazu sollte man sich folgende Fragen stellen und für sich beantworten:

  • Schneide ich nur Rosen oder kleine und dünne Äste ab?
  • Schneide ich dickere Hecken bei der die Heckenschere den Ast nicht mehr schneidet?
  • Schneide ich Äste an Bäumen und anderen dicken Sträuchern?

Für diese drei verschiedenen Einsatzgebiete kann man durchaus unterschiedliche Astschneider einsetzen. Für kleine Äste und dünne Sträucher reicht im Regelfall eine Rosenschere bzw. Gartenschere aus. Bei Heckenpflanzen und Bäumen sollte hingegen auf eine gute Astschere, evtl. sogar auf eine Gartenschere mit Getriebe, gesetzt werden.

Der Durchmesser der Äste ist entscheidend

Je Dicker der Ast, umso mehr Kraft muss man zum Durchschneiden aufwenden. Sicherlich hängt dies auch vom Strauch und Baum ab. Da Astscheren mit der Hebelwirkung arbeiten, um hohe Kräfte an der Schneide zu übertragen, eignen sich lange Scherenarme oftmals besser. Dazu ist ebenfalls wichtig, wie weit sich die Klingen am vorderen Bereich öffnen lassen. Es ist also entscheidend, ob der Ast 2 cm oder 5 cm dick ist. Der maximale Astdurchmesser ist ein Wert, der beim Kauf einer neuen Gartenschere und im Astscheren Test berücksichtigt werden sollte.

Schnittbreite einer Astschere

Merke: Je weiter der Ast in Richtung Achse der Astscheren-Klingen liegt, umso einfacher ist es diesen zu durchtrennen. Je größer der Hebelarm, umso weniger Kraft muss aufgebracht werden. 

Qualität und Härte der Klingen

Möchte man lange etwas von seinem Gartengerät haben, sollte auf eine gewisse Qualität geachtet werden. Bei Schneidwerkzeugen ist der Fokus auf die Klingen zu legen. Egal ob Rasenmäher, Heckenschere oder Astschere, ist die Klinge stumpf, macht die Arbeit nicht nur keinen Spaß, die Pflanzen können darunter leiden. Stumpfe Klingen quetschen die Äste oft an oder ab. Beim Material der Klinge sollte auf einen harten Stahl gesetzt werden, der auch nach mehrfachem Einsatz bei dicken und harten Ästen nicht stumpf wird.

Wer Äste größer als 5 cm Durchmesser durchtrennen möchte, der sollte sich mit dem Thema Astsäge auseinander setzen. Wer in großer Höhe schneiden möchte, blickt zu den Teleskop-Entastern bzw. Hochentastern rüber.

Ersatzmesser für die Astschere

Ist das Messer doch einmal stumpf, kann dies entweder geschärft werden oder eine neue Klinge muss her. Gute und hochwertige Produkte bieten dabei oftmals die Möglichkeit von Ersatzteilen. Da bei diesem Gartengerät mit höheren Kräften gearbeitet wird, kann hier auch durchaus mal etwas kaputt gehen. Sind keine Ersatzteile vorhanden, muss direkt eine neue Astschere her. Verbindungen sollten möglichst mir Schrauben und nicht mit Nieten sein. So kann eine gelockerte Schraube auf bedarf nachgezogen werden. Die abgeschnittenen Ästen können übrigens wunderbar mit einem Gartenhäcksler zerkleinert werden.

Astschere

Griffe am Astschneider

Die Handgriffe sollten möglichst gut gepolstert sein. Bei dicken Ästen muss man gegebenenfalls sehr stark zusammen drücken. Gummierte Griffe sorgen so dafür, dass keine unnötigen Belastungen auf die Hände kommen.

Griff einer Astschere gemessen 55 cm

Pflege der Astschere

Nach dem Gebrauch sollte die schere mit einem Lappen trocken abgewischt werden. Die geschnittenen Bäume verlieren Saft, dieser verbleibt teilweise auf der Schere bzw. auf der Klinge. Wird der Astschneider ungereinigt weggelegt, kann der Saft zu Korrosionen und Rost führen. Die Klinge wird dadurch stumpf. Das Nachschärfen der Klingt sollte nur dann gemacht werden, wenn der Hersteller dies erlaubt oder einen Hinweis dazu angibt. Bei gehärtetem Stahl ist vom Schärfen abzuraten, da oftmals nur die äußere Schicht härter ist.

Bild / Modell / Schnittlänge / Typ PreisAnbieter
MAIDURA Astschere Bypass mit Getriebe – Premium Baumschere mit hoher Schneidleistung und armschonendem Comfort
MAIDURA Astschere Bypass mit Getriebe...
- IMMER SCHARF - Unsere Klinge trägt eine...
- EINFACHE BEDIENUNG - Wir haben unsere Schere mit...
29,90 €
34,95 €
Amazon Prime
Amazon
Fiskars PowerGear II Bypass-Getriebeastschere für frisches Holz, Antihaftbeschichtet, Gehärteter Präzisionsstahl, Länge 55 cm, Schwarz/Orange, L74, 1000582
Fiskars PowerGear II...
- Bypass-Getriebeastschere für frisches Holz, z. B....
- Müheloses Über-Kopf-Arbeiten dank leichten...
33,87 €
37,25 €
Amazon Prime
Amazon
WOLF-Garten Amboss Astschere »Premium Plus« POWER CUT*** RS 900 T; 73AGA009650
WOLF-Garten Amboss Astschere...
- Astdurchmesser bis 50 mm
- Um bis zu 4-fache Kraftübertragung dank der...
47,24 €
Amazon Prime
Amazon
Fiskars PowerGearX Amboss-Getriebeastschere für trockenes und hartes Holz, Antihaftbeschichtet, Gehärteter Präzisionsstahl, Länge 80 cm, Schwarz/Orange, LX99-L, 1020189
Fiskars PowerGearX...
- Amboss-Getriebeastschere für trockene und harte...
- Leichte, stabile Hebelarme aus Aluminium, Hohe...
56,99 €
Amazon Prime
Amazon
Gardena 08775-20 Astschere CLASSIC 680 B
Gardena 08775-20 Astschere CLASSIC 680 B
- 25 Jahre Herstellergarantie
- Länge: 68cm
24,95 €
Amazon Prime
Amazon
WOLF-Garten Amboss Astschere »Comfort Plus« POWER CUT** RS 750; 73AGA007650
WOLF-Garten Amboss Astschere...
- Grifflänge ca. 750 mm
- Um bis zu 3-fache Kraftübertragung dank der...
32,49 €
49,99 €
Amazon Prime
Amazon
Stand der Daten in der Tabelle: Dez 15, 2017 12:52

Leserbewertung - Bewerten Sie den Artikel
[Total: 5 Average: 5]