Gardena 42E Test – Elektrorasenmäher

Gardena 42 E Rasenmäher Test

Ein guter Rasen will gepflegt werden, mit dem Gardena 42 E PowerMax Rasenmäher ist dies kein Problem. Wir haben uns den optisch eindrucksvollen Gardena 42E im Test einmal genauer angesehen. Dabei haben wir Dinge bewertet wie die Schnittbreite, den Anschaffungspreis, die Lautstäre und das Volumen vom Fangkorb.

Lieferung und Zubehör für den Gardena 42 E Rasenmäher

Geliefert wird im Karton und nicht montiert. Das heißt für den heimischen Gartenbesitzer, den Rasenmäher erstmal in seine Endform bringen bevor es losgehen kann mit dem Rasenschnitt. So schwierig ist dies aber nicht.

Montage vom Griff / Bügel

Der Griff muss lediglich mit ein paar Schrauben zusammengesetzt und am Rasenmäher befestigt werden. Dies ist dank ausführlicher Anleitung auch kein Problem und auch für ungeübte Hände machbar. Es wird von Gardena dabei auf Schnellspanverschlüsse gesetzt, man kennt dieses Prinzip aus dem Fahrradbereich. Die Schrauben reindrehen und den letzten Rest durch das Umlegen vom roten Hebel spannen. So hat man die Möglichkeit den Griff auf Bedarf wieder schnell zu demontieren um das Gerät z.B. in einem kleinen Schuppen aufzubewahren. Auf dem Rasenmäher befindet sich ein Halte- und Tragegriff. Dieser ist recht mittig vom Schwerpunkt angebracht, so dass man den Rasenmäher bei abmontiertem Bügel gut tragen kann.

Material und Verarbeitung vom Rasenmäher

Bei diesem Gerät wird hauptsächlich Kunststoff eingesetzt. Das ist immer dann kein Problem, wenn es sich um nicht tragende Teile oder um Teile handelt auf die keine große Belastung kommt. Durch den Einsatz in der Natur und höchstwahrscheinlich in der Sonne, ist Kunststoff jedoch auch UV-Strahlen-Anfällig und ermüdet im Laufe eines Rasenmäherlebens. Die Verarbeitung der einzelnen Teile ist hochwertig und stimmig. Hier gibt es keine ungewöhnlichen Spaltmaße oder Fugen die unschön aussehen. An den Kunststoffteilen stehen keine Spritzüberstände, Nasen oder ähnliches vor. Als Schwachstelle wird oft die Befestigung vom Bügel am Mäher genannt, wir konnten in 1,5 Jahren bisher keine Verschlechterung bemerken.

Stromzuvor und Sicherheitsschalter am Gardena 42E PowerMax

Das Kabel für die Stromzuvor wird mittig im Griff eingesteckt. Der vorherige Rasenmäher hatte die an der Seite. Es ist eine Umstellung, da sich das Kabel nunmehr immer direkt vor einem und zwischen den Beinen befindet. Damit dies nicht passiert, legt man das Kabel am Griff / Bügel entlang und führt es zur Seite raus.

Stromanschluss vom Rasenmäher

Der Sicherheitsschalter befindet sich ebenfalls in der Mitte und muss gedrückt werden, damit man den Rasenmäher starten kann. Dazu drückt man den großen roten Knopf mit der Aufschrift PRESS und zieht dann am roten Bügel innerhalb des Schiebegriffs. Lässt man den Bügel los, muss man den PRESS Knopf erneut zum Starten drücken.

Bügel und Griff mit dem Schalter und Sicherheitsschalter am Gardena Rasenmäher

Motorleistung und Rasenschnitt

Der Gardena E42 PowerMax hat einen Leistungsstarken 1,7 KW Motor verbaut, so gibt es das Typenschild an. Der Motor bringt bei voller Leistung eine Lautstärke von 96 db in die Umwelt und klingt dabei jedoch nicht kratzend oder ächzend. Geschnitten wir mit einer 42 cm Schnittbreite, wie die Modellbezeichnung bereits vermuten lässt. Es sind dabei 5 verschiedene Schnitthöhen einstellbar.

Hoehenverstellung Schnitthoehe Rasenmaeher

Die Umstellung der verschiedenen Schnitthöhen erfolgt über einen Hebel an der Seite. Die Maximale Schnitthöhe beträgt ca. 6 cm. Das Schnittgut kann dabei als Mulch liegengelassen werden oder mit dem Fangkorb (ca. 50 l) aufgenommen werden. Der Fangkorb hat seine Löcher nicht ohne Grund. Hier kann die Luft, die von den Messern erzeugt wird, entweichen und der Füllstand kann erahnt und abgelesen werden.

Fangkorb Gardena Rasenmaeher

Das Messer wird scharf geliefert, wer jedoch öfter mal Steine oder Äste auf dem Rasen liegen hat, kommt um ein Nachschleifen oder eine Ersatzklinge nicht herum. Einsatzgebiet sind, laut Hersteller, Rasenflächen bis zu 800 qm.

Da der Gardena E42 PowerMax kein Achsantrieb hat, muss man hier mit reiner Muskelkraft über den Rasen schieben. Die Großen Kunststoffreifen an der Hinterachse machen das Schieben, auch auf weichem Boden, jedoch einfach. Der Rasenmäher und seine ca. 14 kg lassen sich gut durch regelmäßig gemähtes Gras bewegen. Die Kompakte Bauweise lassen den Rasenmäher gut an Randsteine und Hauswänden entlangmähen. Der Messerschutz endet dabei auf selber Höhe wie die Spurbreite und bildet eine Linie.

Fazit und Bewertung – Gardena 42E Test

Wir mähen bereits seit 1,5 Jahren mit dem Gardena 42E PowerMax und sind bislang sehr zufrieden mit den Ergebnissen. Gebrochen, ausgeleiert oder defekt ist bisher nichts. Sollten sich Schwachstellen ergeben, werden wir den Test mit neuen Erkenntnissen erweitern.

Testbedingungen: Wir mähen eine Fläche von ca. 400 qm, dies machen wir mindestens einmal in der Woche. Der Testrasen ist dabei aufgeräumt und hat wenig Unebenheiten sowie Stöcker oder Steine. Wir geben dem Rasenmäher eine Bewertung von 4 von 5 möglichen Punkten. Zum Punktabzug hat der Einsatz von Kunststoff an wichtigen Teilen gesorgt.

182,94 € Amazon Prime
Stand: Okt 17, 2017 22:12 time
Jetzt einkaufen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*