Gardena Streuwagen Test – Dünger gleich verteilen

Gardena Streuwagen Test

Je nach Garten, ist der Rasen wesentlicher Bestandteil der Optik. Zu viel Moos im Rasen oder kein saftiges Grün, kann den Einsatz von Dünger verlangen. In der Rubrik Rasenpflege haben wir bereits über das richtige Düngen von Rasen berichtet. Mit dem Gardena Streuwagen kann man die Menge vom Rasendünger genau dosieren und gleichmäßig auf den Rasen bringen.

Bauweise und Funktion vom Gardena Streuwagen

Der Streuwagen ist relativ simpel aufgebaut. Er hat zwei Räder, eine Achse und einen Behälter für das Streugut. Dies können Rasensamen sein, Dünger oder andere Dinge die man gleichmäßig in der Fläche verteilen möchte. Ein Griff darf natürlich nicht fehlen. Der Behälter für das Streugut ist oben geöffnet und kann über die ganze Länge und Breite befüllt werden. Zieht man den Wagen z.B. über den Rasen, kann man den Füllstand von oben beobachten. Bei unserem Streuwagen handelt es sich um einen GARDENA Universal-Streuwagen 12 Liter.

Streuwagen von oben

Gardena Streuwagen Einstellung der Größe

Im Normalfall befindet sich auf der Verpackung vom Dünger eine Angabe zur Korngröße. Diese Angabe gibt die einzustellende Größe am Gardena Streuwagen an.

Größentabelle auf dem Dünger für Streuwageneinstellung

Auf der Rückseite vom Streuwagen befindet sich ein oranger Hebel mit dem man die Durchfallmenge bestimmen kann. Dazu schiebt man eine art Rechen auf und zu.

Streuwagen Auswurfleiste

Je nach Öffnungsstand passen dünne, mittlere und dicke Kröner durch das Rechen. Stellt man diesen so ein, wie es auf der Düngerverpackung geschrieben steht, muss man den Streuwagen einfach nur langsam über den Rasen ziehen und die richtige Dosierung rieselt aus dem Streuwagen heraus. Kindereinfach und dennoch nichts für Kinder.

Gardena Streuwagen Einstellhebel Korngroesse

Worauf man bei der Anwendung achten sollte

Zieht man den Streuwagen über den Rasen, mag zwar die richtige Düngermenge aus dem Wagen rieseln, auf die richtige Spur muss man beim Ziehen selbst achten. Damit an jeder Stelle auch Dünger ankommt, sollte man gerade Bahnen auf dem Rasen ziehen und mit dem Rad immer versuchen die Spur wieder zu erwischen. Je enger man die Bahnen fährt, umso geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass man am Ende einen Streifen hat, der keinen Dünger abbekommen hat.

Wer seinen Rasen nicht per Hand säen möchte, kann diesen ebenfalls mit einem Streuwagen auf die Erde bringen. Hierbei muss man die Öffnung nach Gefühl einstellen. Im Winter kann man den Streuwagen auch als Salzstreuwagen nutzen, dabei muss man nur die richtige Durchfallmenge einstellen und kann bequem vor und auf dem Grundstück mit Salz streuen.

Fazit zum Gardena Streuwagen

Ideal zum gleichmäßigen Verteilen von Dünger geeignet. Durch die einstellbare Größe optimal für verschiedene Korngrößen anzupassen. Wer seinen Dünger gleichmäßig auf einer größeren Fläche verteilen möchte, kann dies mit diesem Streuwagen optimal machen. Wir setzen den Streuwagen seit ca. 4 Jahren ein und düngen damit 3 mal im Jahr.

Unsere Bewertung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*