Regentonnen Test – Wasserspeicher für den Garten

Regentonnen Test

Regentonnen Test – Wenn die Sonne vom Himmel brennt und der Rasen und die Beete austrocknen, muss man schnell zum Rasensprenger oder Gartenschlauch greifen. Möchte man nicht immer das gute Trinkwasser aus der Leitung nehmen und wer die Wasserkosten im Blick behalten will, kann Regenwasser in einer Regentonne, als Wasserspeicher für den Garten, sammeln.

Verschiedene Formen bei den Regentonnen

Die klassische Regentonne ist rund. Eine grüne große Tonne, meist mit Deckel und einem Zapfhahn. Es geht jedoch auch anders. Bei eckigen Regentonnen besteht der Vorteil, dass diese ganz dicht an eine Hauswand gestellt werden (Wandtank) können und somit meist etwas schmaler sind. Sehr beliebt sind auch IBC Container. In Tonnen mit einem Fassungsvermögen ab 1000 Liter kann hier reichlich Regenwasser gesammelt werden. Sowohl Form als auch Fassungsvermögen spielen bei der Regentonne eine große Rolle. Je nach Wasserquelle muss die Tonne entsprechend aufgestellt und angeschlossen werden.

IBC Container Garten Regenwasser

Regenwasser auffangen und einsammeln

Es gibt mehrere Möglichkeiten das Regenwasser zu sammeln. Die einfachste und am häufigsten angewendete ist das Abzapfen über ein Gossen-Rohr. Hierbei wird dem Fallrohr eine Regenwasserklappe eingebaut, die auf Bedarf ausklappbar ist und das Wasser in die Regentonne oder ein anderes Rohr leitet. Wer sich eine solche Klappe neu anschafft, sollte auf ein Laub-Rückhaltesystem achten. So gelangen Verunreinigungen wie Moos oder Laub nicht in die Regenwassertonne.

Regenwasserklappe Fallrohr

Regenwasser umfüllen in einen größeren Wasserspeicher

Hat man zu wenig Platz in der Nähe des Fallrohrs, sei es an der Hauswand, am Gartenschuppen oder der Garage, kann man das Wasser in einer kleinen Tonne vorsammeln und mit einer automatischen Tauchpumpe in eine größere Regentonne oder einen anderen Wasserspeicher pumpen. Bei der Wahl einer solchen Pumpe sollte man darauf achten, dass diese automatisch anläuft wenn das kleinere Regenfass voll ist und ebenfalls automatisch wieder stoppt, sobald dies leer ist. Für einen solchen Einsatz eigenen sich Wasserpumpen mit einem Schwimmschalter wie z.B. die Regenfasspumpe von Gardena.

Gardena Gartenpumpe 4000/2 im Test

Regenwasser ohne Pumpe entnehmen

Sofern der Einsatz einer Regenfasspumpe vermieden werden soll, sollte das Regenfass entsprechend höher stehen. Mit dem Wasserdruck aus der Tonne, kann aus einem sich unten an der Tonne befindlichen Wasserhahn das Wasser entnommen werden. Mit einem Sockel steht die Regentonne stabil und ausreichen hoch, um auch mit der Gießkanne unter den Hahn zu kommen.

Überlauf durch einen Abfluss verhindern

Ist der Gartenwasserspeicher voll und regnet es weiter, läuft der Speicher über. Damit dies nicht passiert, sollte das Regenfass an dem normalen Wasserablauf angeschlossen werden. Dazu wird im oberen Tonnerand ein Ablaufrohr durch die Wand geschoben und im Idealfall mit dem Fallrohr verbunden.

Regentonne Überlauf

Das Regenwasser vor Verschmutzung schützen

In dem Regenwasser ist Dreck vom Dach enthalten. Damit nicht noch mehr Blätter und Verunreinigungen in das Wasser gelangen, sollte man sich eine Regentonne mit Deckel zulegen. Schließt der Deckel ganz, schützt dies zusätzlich noch vor Mückenlarven. Je geschlossener das System ist, umso weniger Tiere können das Wasser als Brutstätte nutzen.

Regenwassertank für den Erdeinbau

Wer seine Regentonne in die Erde setzen möchte, der kommt um den Einsatz einer Schmutzwasserpumpe nicht herum. Die Zisterne für den Untergrund sollte dabei nicht zu klein gewählt werden, die Erdarbeiten gestalten sich durchaus aufwändig. Bei Tanks mit weniger als 1000 Litern Fassungsvermögen steht der Aufwand oft nicht im Verhältnis zur gespeicherten Wassermenge. Unsere Empfehlung für eine Erdzisterne liegt bei einer Größe ab 2000-2500 Liter Fassungsvermögen. Ebenfalls wie bei den normalen Regentonnen muss hier ein Zulauf, idealerweise über das Regenwasserfallrohr und ein Ablauf angeschlossen werden. Da hier der Einsatz einer Pumpe zwingend notwendig ist, sollte es in der Nähe einen Stromanschluss geben. Alternativ dazu kann auch ein Hauswasserwerk zum Einsatz kommen. Hier besteht die Möglichkeit, den Tank per Ansaugschlauch leer zu pumpen.

Verschiedene Wassertanks und Regentonnen im Überblick

BildModellPreisAnbieter
Graf 501205 Regentonne eckig 203 L mit Deckel und Hahn,grünGraf 501205 Regentonne eckig 203 L mit Deckel...27,89 €
Amazon
Ward GN321 Regentonne, mit Hahn und verschließbarem Deckel, 120 lWard GN321 Regentonne, mit Hahn und...38,80 €
Amazon
Graf Garantia Regenwassertank Zisterne Cristall-Erdtank 2650 lGraf Garantia Regenwassertank Zisterne...822,00 €
Amazon
SAREI Haus und Dachtechnik Regenwasserklappe NW 100 Zink, SHDTSAREI Haus und Dachtechnik Regenwasserklappe NW...24,16 €
29,11 €
Amazon
Leserbewertung - Bewerten Sie den Artikel
[Total: 3 Average: 5]