Unkrautbürste: Nie wieder vorm Unkraut niederknien

Unkraut aus Fugen entfernen ohne auf dem Boden zu kriechen

Fugenbürste für Unkraut
Fugenbürste mit der Unkraut ohne Probleme zu entfernen ist.

Mit einer Unkrautbürste, oder auch Fugenbürste, entfernt man unliebsames Unkraut (ja, wir wissen das es kein Unkraut, sondern nur Wildkräuter gibt) ohne sich vor diesem auf die Knie zu begeben.

Egal ob sich Moos oder Löwenzahn im Pflaster des Gartenwegs zeigt. Kurz die Fugenbürste aus dem Schuppen geholt und Sekunden später ist das Unkraut weg. Eine Unkrautbürste hat am vorderen Ende sehr starke und robuste Stahlborsten. Dieser kratzen das Unkraut aus jeder Art von Fuge. Je nach Auswahl des Modells, kann auf der anderen Seite auch noch ein Haken angebracht sein, der als Unkrautkratzer dient.

Auf dem Foto oben ist eine Fugenbürste aus der eigenen Gartenmagazin.net Redaktion zu sehen. Die Bürste kostete nur ca. 10 Euro und hält bereits das dritte Jahr. Zwar sind die Stahlborsten mit der Zeit nicht mehr so hübsch wie anfangs, aber sie funktionieren unverändert gut.

Wo eben noch Löwenzahn die Sonne genoss, ist jetzt eine saubere Fuge. Der Löwenzahn klebt noch an den Borsten. Er muss nicht per Hand abgezogen werden. Wenn man sowieso noch weiteres Unkraut aus den Fugen kratzt, fällt das allein ab. Danach nur noch den Besen nehmen und das Unkraut zusammenfegen.

Unkraut mit der Fugenbürste entfernt
Unkraut mit der Fugenbürste entfernt

Unsere Unkrautbürste hat einen 140 cm Holzstiel und neben der Bürste, auch noch einen Kratzer mit vorne dran. Wobei die Überzeugung vom Kratzer sich in Grenzen hält. Die Bürste hingegen ist fantastisch.

Im Onlineshop können die passenden Fugenbürsten und Kratzer im Detail angesehen werden. Fugenbürsten halten einige Jahre und sind eine sehr günstiger aber sinnvolle Anschaffung.

8,76 € 9,76 €
Stand: Apr 21, 2019 00:44 Uhr
Jetzt auf Amazon kaufen
anzeige

1 Trackback / Pingback

  1. Moos entfernen auf Terrasse, Balkon und Gartenwegen › Das Gartenmagazin

Kommentare sind deaktiviert.