Schatten auf der Terrasse

Sonnensegel über Holzterrasse

Schauen wir uns die Sommer der letzten Jahre an, so stellen wir schnell fest, Pools sind schnell ausverkauft, Rasensprenger sind im Dauereinsatz und die Temperaturen steigen. Wenn man der Hitze etwas trotzen möchte, kann ein Platz im Schatten durchaus hilfreich sein. Welche Möglichkeiten es bei der Terrassenüberdachung gibt, schauen wir uns genauer an. 

Wieso wir einen Sonnenschutz benötigen

Ein Sonnenschutz hält neben UV-Strahlen aber auch Wärme ab. Gegenstände und Material werden vor Überhitzung bewahrt und nicht so stark von der UV-Strahlung strapaziert. Gleichzeitig heizen sich zum Beispiel Gartenstühle aus Metall nicht so sehr auf und es gibt eine generell geringere Wärmeentwicklung im Schatten. Dazu profitieren auch Pflanzen von mehr Schatten, die Blumen und Pflanzen müssen weniger oft gegossen werden. Selbst wenn das Wasser aus der Regentonne kommt, der Aufwand bleibt.

Terrasse ohne Dach

Wer eine Terrasse hat aber gar keine Überdachung, der hat verschiedene Optionen für einen Schattenspender. Die einfachste und wohl eine sehr verbreitete Form ist das Aufstellen eines Sonnenschirms. Dies geht schnell, ist recht einfach und oft ohne Know-How und auch von Laien machbar. Der Sonnenschirmfuß wird in Position gebracht, der Schirm reingestellt und los geht es.

Der Schirm kann in unterschiedliche Positionen gebracht und kann dem stand der Sonne angepasst werden. Ampelschirme hängen dabei und werden seitlich gehalten, so ist direkt unter dem Schirm kein Schirmständer im Weg.

Ampelschirm in weiß

Sonnensegel für die Terrasse

Neben dem Sonnenschirm sind auch Sonnensegel ein Mittel zur Vermeidung von übermäßiger Sonneneinstrahlung. Vorteil: Die Segel können recht einfach abgenommen werden. Nachteil: Zur Montage werden meist Haken und Bänder genutzt und mindestens drei Punkte zur Befestigung. Sind die Sonnensegel verschmutzt, können diese, je nach Größe, in der eigenen Waschmaschine gereinigt werden.

Es ist immer wieder überraschend, wie sehr ein Sonnensegel bereits das Gefühl einer vollwertigen Überdachung geben kann. Wird das Segel in eine feste, dafür vorgesehene Konstruktion gehängt, kann es einen sehr guten Sonnenschutz für die Terrasse leisten. Wird es am Abend kühler, ist es unter dem Segel dennoch etwas wohliger als unter freiem Himmel.

Terrasse mit einem Dach

Hat die Terrasse bereits ein Dach und ist dies aus einem durchsichtigen Material wie Glas oder Kunststoff, ist das Aufstellen eines Sonnenschirms oftmals gar nicht möglich. Auch bei Wintergärten stellt dies eine Herausforderung dar. Schatten möchte man dennoch haben.

Plissees als Schattenspender für Glasdächer

Neben Tüchern, die unter die Fenster gespannt werden können, sind Plissees oftmals die bessere Wahl. Während ein Tuch festhängt, können die Plissees am Tage und in der prallen Sonne geschlossen werden und an lauen Sommerabenden wieder geöffnet werden. Wie bei normalen Fenstern auch, kann selbst entscheiden werden wie weit das Plissee geöffnet wird.

Plissee

Befestigt werden die Elemente an den Sparren zwischen denen die Dachelemente montiert sind. Beim Wintergarten ist dies ähnlich: Hier können auch die Fenster mit denselben Plissees ausgestattet werden wie das Dach. Dies ergibt eine einheitliche Optik und wirkt sehr strukturiert und aufgeräumt.

Müssen die Fenster gereinigt werden, so können die Plissees ebenfalls wieder zusammengezogen werden und das Fenster liegt wieder frei. Für das Reinigen der Fenster im Wintergarten hat sich bei uns der Kärcher Fenstersauger etabliert.

Qualität geht vor Preis

Wer sich eine neue Beschattung zulegen will, der sollte auf Qualität setzen. Dabei ist es egal ob es ein Sonnenschirm, ein Sonnensegel oder ein Outdoor Plissee ist. Die Schirme und Sonnensegel sind auch mal Regen und Wind ausgesetzt. Wer hier an der falschen Stelle spart, wird keine lange Freude an dem System haben. Bei den Plissees ist es ähnlich, wenn auch Regen und Wind kaum bis gar nicht einwirken, möchte man die Elemente nicht jeden Sommer erneuern. Dazu kommt, handelt es sich bei den Plissees um Maßanfertigungen, wartet man teilweise mehrere Wochen auf neue Exemplare.

Eine gute Überdachung kann: 

  • Für Schatten sorgen
  • Sonneneinstrahlung minimieren und den Raum vor Überhitzung bewahren
  • Blumen und Pflanzen vor einem zu schnellen Austrocknen schützen
  • Ein gemütliches Gefühl und eine tolle Atmosphäre schaffen

Reicht eine Terrassenüberdachung nicht aus, können Sie die Glas und Dachelemente mit Plissees ausstatten und dazu noch ein Sonnensegel vor die Terrasse aufhängen. So erhöht sich der Schattenanteil. Dies kann gerade im Hochsommer sehr angenehm werden. Das Sonnensegel kann bei Bedarf zusammengeschoben oder ganz abgenommen werden.