Gardena Rasentrimmer im Test – Turbotrimmer 350

Gardena® Turbo Trimmer 350

Heute im Fokus und im Test der Gardena® Rasentrimmer Turbo Trimmer 350. Es handelt sich dabei um ein 230 Volt Gerät mit einem Stecker als Anschluss. Dieses Modell ist zwar bereits ein paar Tage älter, macht jedoch auch nach 4 Jahren immer noch eine sehr gute Figur. Man kann also sagen, es ist ein Gardena Rasentrimmer Langzeittest. Mit seinen 350 Watt Leistung macht der Trimmer einiges her. Betrachtet man sich das Einsatzgebiet eines solchen kleinen Gartenhelfer, dann ist der Trimmer genau richtig dimensioniert. Rasenkanten, Beete und überall dort, wo man mit dem Rasenmäher nicht so gut hinkommt. Zwar kann man mit dem Rasentrimmer auch größere Flächen mähen, von der Schnitthöhe der Halme wird dies jedoch ungleichmäßig.

Der Turbotrimmer 350 im Überblick

Der Rasentrimmer schneidet bzw. trennt das Gras und die Pflanzen mit einem Nylonfaden ab. Dieser ist auf einer Spule aufgewickelt und befindet sich unten am Trimmerkopf. Mit einer Schnittfläche von ca. 23 cm ist der Turbo Trimmer 350 nicht der Größte, schafft aber die alltäglichen Gartenaufgaben mit Bravur. Die Plastikschutzkappe ist an der vorderen Kante etwas angeschrägt, hier hat die Schnur genügend Freiraum um auf das Gras zu treffen. Die gerade Fläche an der Schutzkappe dient zum Entlangfahren an Wänden. Kommt man mit dem Trimmer zu dicht an harte Kanten, so reißt die schnur eigenständig ab. Das Geräusch des Trimmers verändert sich, man merkt schnell, dass keine Schnur mehr mitdreht. Nun kann man auf den Spulenkopf drücken und die neue Schnur wieder herausziehen. Dies kann man so oft wiederholen bis die Schnur am Ende angekommen ist. Je nach Spule sind hier ab 2 Meter Nylonfaden aufgespult. Wir haben ganze 4 Jahre mit der ersten Spule trimmen können.

Lautstärke und Effizienz vom Gardena® Turbotrimmer

Wer sich scheut einen Rasentrimmer einzusetzen weil er Angst vor der Geräuschkulisse hat, der muss sich beim Gardena Trubotrimmer keine Sorgen machen. Im Gardena® Trubo Trimmer Test mussten wir keinen Gehörschutz tragen, der Geräuschpegel war auszuhalten und es war auch kein unangenehmes hohes Surren zu hören. Selbstverständlich hört man die hohe Drehzahl heraus, genau das macht einen Trimmer jedoch aus. Über die Drehzahl und Kraft trimmt er den Rasen. Mit angegeben 12.000 Umdrehungen pro Minute wird man schnell zum Herr über den Rasen. Mit seinen ca.84 db Lautstärke ist es noch ein angenehmes Arbeiten.

Gewicht vom Gardena Rasentrimmer

Für seine Größe liegt der Turbotrimmer von Garden®a gut in der Hand. Für Personen bis 180 cm ist es kein Problem den Trimmer so einzusetzen, dass sie danach keine Rückenschmerzen durch zu tiefes Bücken haben. Der zusätzliche Griff kann mit der Schraube gelöst und auf individuelle Bedürfnisse eingestellt werden. So ist der Trubotrimmer von Gardena® vielseitig einsetzbar und für eine breite Zielgruppe konzipiert. Angegeben ist das Gewicht mit 1,6 Kg.

Gardena Turbotrimmer Spulenwechsel leicht gemacht

Gardena Rasentrimmer ohne Faden von unten - Gardena®Diese Anleitung gilt für fast jeden Trimmer von Gardena® und ist nicht nur auf den Turbotrimmer 350 passend.

Ist die Spule einmal leer, muss man den Rasentrimmer nicht direkt austauschen. Die Spule kann fast kinderleicht ausgewechselt werden. Dazu entfernt man den orangen Deckel am Trimmerkopf. Hier einfach entsprechende den Pfeilen auf dem Decken drehen und schon kann man diesen lösen und sieht die leer Spule vor sich. Nun hat man die Möglichkeit eine neue Spule einzusetzen und die Schutzkappe wieder aufzusetzen. Eine neue Spule bekommt man im Baumarkt für ca. 12 Euro, bei Amazon findet man es inkl. 24h Versand für 9.99 Euro.

Rasentrimmer von unten

Die Rasentrimmer Fadenspule selber wickeln

Wer nicht immer eine neue Spule kaufen möchte, der kann sich auch den Faden nachkaufen und selber auf die spule wickeln. Gegenüber einer fertigen spule spart man durchaus ein paar Euro, da der Faden vom Nachrüstsatz wesentlich länger ist als der Faden auf der fertigen Fadenspule.

Spule zum selber Wickeln - Fadenspule für Gardena® RasentrimmerWickelt man den Faden selbst auf die Rasentrimmerspule, dann muss man die richtige Wickelrichtung beachten. Nur wenn der Faden zur richtigen Richtung gewickelt ist, dies ist die Drehrichtung vom Trimmer, dann kann der Rasentrimmerfaden auch automatisch nachrutschen und beim Abriss nachgezogen werden. Zu Stramm sollte man den Faden nicht wickeln, es reicht wenn dieser ohne Kraftanstrengung auf die alte und leer Spule gewickelt wird. Der Ausbau und Einbau der Fadenspule funktioniert genau wie beim Austausch, nur dass man hierbei den faden selber aufwickelt.

Selbst gewickelte Fadenspule für Gardena® Rasentrimmer

Und so sieht es dann aus, wenn der Gardena® Rasentrimmer wieder einen neuen Nylonfaden hat und wieder ganz einsatzbereit ist. Das zu lange Ende schneidet sich automatisch beim ersten Durchlauf ab. Weitere Trimmer listen wir im Rasentrimmer Test auf.

Rasentrimmer Spule mit Nylonfaden von Gardena®

1 Kommentar

  1. Sehr lehrreicher Betrag vorallem der Hinweis das man den Nylonfaden der Spule selber austauschen kann und man somit Geld sparen und die Umwelt schonen kann.

Kommentare sind deaktiviert.