Gardena Comfort Gartenpumpe 4000/5 Test

Gardena Gartenpumpe Hauswasserwerk Comfort 4000/5

Das Thema Gartenbewässerung ist immer wieder spannend und neue Pumpen sorgen für reichhaltige Abwechslung. Wenn es darum geht Wasser aus einer Wasserquelle und mit einem Leitungsdruck von bis zu 4 Bar zu zapfen, ist die Gardena Gartenpumpe 4000/5 näher zu betrachten. Wir nehmen die Gartenpumpe unter die Lupe, schauen uns sie genauer an und unterziehen mit ihr einen Praxistest. Dazu werden wir Wasser aus einer Regentonne ziehen, aus einem Regenkanister (IBC Container) und aus einem Gartenteich. Wir schließen einen normalen Gardena Schlauchwagen und einen Rasensprenger an.

Lieferumfang und Zubehör

Bestellt man die Gardena Gartenpumpe 4000/5, wird lediglich die nackte Pumpe geliefert. Mit dabei ist eine ausführliche Betriebsanleitung die auch für die Modelle 5000/5 und 6000/6 inox gilt. Mit 28 Sprachen ist die Bedienungsanleitung breit aufgestellt.

Karton Gardena Gartenpumpe 4000 / 5

Einen Anschlussschlauch bzw. eine Gardena Sauggarnitur muss man sich separat bestellen, dies haben wir getan und diesee wurde ebenfalls geliefert.

Die Pumpe und ihre Anschlussmöglichkeiten

Die Pumpe selbst hat nicht viele Optionen, dies brauch sie aber auch nicht, die Funktion ist einfach und bringt genau das, was man von einer Gartenpumpe erwartet. Die Pumpe hat einen Anschluss für den Ansaugschlauch und zwei Ausgänge für die Wasserleitung an der Druckseite. Hier kann man zwischen einem horizontalen Ausgang und einem senkrechten Ausgang wählen.

Schalter und Schlauchanschluss 4 Bar an Gartenpumpe von Gardena

Zusätzlich hat die Gartenpumpe zwei Verschlüsse. Einer ist für das Befüllen der Pumpe und gleichzeitig der Sitz des Filters. Mit dem anderem Verschluss (Wasserablassschraube) kann man das Wasser aus der Pumpe ablassen. Diese Funktion kann z.B. im Winter sinnvoll sein, wenn die Gartenpumpe abgebaut wird oder es draußen friert und die Gartenpumpe nicht frostsicher aufgebaut ist.

Wasserablasschraube
Wasserablasschraube

Der Anspruch an den Ansaugschlauch für die Gartenpumpe

Die Gardena Pumpe saugt Wasser aus einer Wasserquelle an und benötigt für die gewünschte Wassermenge einen Ansaugschlauch, der ein Lumen hat, dass diese Menge durchlässt. Gleichzeitig wird beim Ansaugen ein Unterdruck im Schlauch verursacht. Dieses Vakuum kann so stark sein, dass dünne Schläuche sich zusammenziehen können. Hierbei würde sich die Durchflussgröße ändern und die Pumpe kommt nicht auf ihre volle Leistung.

Gardena Ansaugschlauch Sauggarnitur

Der Gardena Anschlussschlauch ist mit einem 1 Zoll Anschluss für die Pumpe ausgestattet, ist flexibel für einen individuellen Einsatz und hat Spannringe. Diese halten den Schlauch auf, dieser kann unter dem Ansaugdruck nicht zusammengezogen werden. Am Ende vom Anschlussschlauch befindet sich ein Rückschlagventil. Hört die Pumpe auf zu pumpen, fließt das Wasser nicht aus dem Schlauch heraus und ein erneutes Ansaugen kann mit nur minimalster Verzögerung stattfinden. Gleichzeitig ist das Endstück eine Vorfiltereinheit, die größere Verunreinigungen gar nicht erst bis zur Pumpen kommen lässt.

Ansaugschlauch mit Rückschlagventil

Hinweise zur Inbetriebnahme

Laut Handbuch muss der Untergrund fest und trocken sein, ebenfalls sollten mindestens zwei Meter Abstand zur Wasserquelle eingehalten werden. Generell unterscheidet sich diese Art der Pumpe von einer Regenfasspumpe. Die Gardena Comfort Gartenpumpe darf nicht im Regen stehen oder nass werden (ausgenommen die dafür zulässigen Teile). Im Optimalfall steht die Gardena Gartenpumpe 4000/5 in einem Schuppen oder regen- und wettergeschütztem Unterstand.

Damit die Pumpe arbeiten kann, muss man Sie vor der ersten Inbetriebnahme befüllen. Dazu schraubt man den Einfüllstutzen auf und kippt ca. 2-3 Liter Wasser in den Tank. Durch das Wasser kann die Pumpe einen Druck aufbauen und das Ansaugen über die Gardena Ansauggarnitur kann beginnen.

Anschluss für Ansaugschlauch und Filter

Ein integrierter Wasserfilter sorgt dafür, dass die Pumpe vor dem gröbsten Schmutz verschont bleibt. Dieser Filter sollte jedoch regelmäßig gesäubert werden. Die Filtereinheit ist dabei mehrfach einzusetzen und kann entnommen und gereinigt werden. Nach dem Reinigen setzt man die Filtereinheit wieder ein und kann die Pumpe wieder normal nutzen. Um den Filter bzw. die Kappe für die Erstbefüllung und die Entnahme des Filters zu lösen, liegt der Pumpe ein Griff bzw. ein Werkzeug bei. Diesen „Schlüssel“ setzt man an dem Schraubdeckel der Filtereinheit an und kann diesen bequem und mit ein wenig Kraft öffnen.

Wichtig vor der Reinigung: Netzstecker ziehen. Immer wenn man ein Ventil oder eine Schraubverbindung löst, sollte man vorher den Wasserdruck ablassen und die Pumpe vom Strom nehmen.

Unterschied zu einem Gardena Hauswasserwerk

Anders als bei einem Hauswasserwerk, schaltet diese Pumpe nicht ab. Zum Ein- und Ausschalten muss man den Schalter per Hand betätigen. Ein Hauswasserwerk schaltet hingegen automatisch ab, wenn der gewünschte Zieldruck erreicht ist. Mehr zum Thema im Artikel zum Hauswasserwerk Test. Mit einem Zubehörteil kann die Pumpe zum Hauswasserwerk aufgerüstet werden. Dazu wird ein „GARDENA Elektronischer Druckschalter mit Trockenlaufsicherung“ benötigt. Auf der Suche nach einem Hauswasserautomaten ist das Gardena Hauswasserwerk 4000/5E die Erweiterung zu dieser Pumpe.

Anschluss eines Schlauchwagens

Wir haben einen Gardena Schlauchwagen an die Pumpe angeschlossen. Unser Testschlauch hat eine Länge von 25 Metern und ist 1/2 Zoll dick. Wir haben zwischen einer Spritze und einem Rasensprenger gewechselt. Der Druck war stabil und mehr als ausreichend um beide Geräte einwandfrei mit der Pumpe zu betreiben. Um den Schlauch anzuschließen haben wir einen Adapter von 1 Zoll auf einen 1/2 Zoll Schlauchadapter / einer Schlauchkupplung verwendet.

ibc Container mit Gardena Gartenpumpe

Einsatzgebiet der Gardena Comfort 4000/5 Gartenpumpe

Für uns stellt die Gardena Pumpe einen guten Partner für den Einsatz in mittelgroßen Gärten da. Mit der Pumpe baut man einfach und unkompliziert ein Bewässerungssystem auf oder nutzt sie zum Entwässern von Teichanlagen oder Gruben. Über das 1 Zoll Ansaugsystem schafft es die Gardena Comfort Gartenpumpe rund 4000 Liter pro Stunde, mit einem Ausgangsdruck von 4,5 Bar zu liefern. Das Ganze bei einer Leistung von 1100 Watt, einer Ansaughöhe von maximal 8 Metern und einer Förderhöhe von maximal 45 Metern, sowie einer Leitungslänge von bis zu 260 Metern. Durch das verhältnismäßig hohe Gewicht, sollte die Pumpe an einem Ort stehen bleiben. Durch die geringe Geräuschentwicklung kann die Pumpe auch ohne Schallschutzraum betrieben werden.

Preislich liegt die Gardena Comfort Gartenpumpe bei 169,99 Euro. Durchaus ein fairer Preis für bekannte und gewohnte Gardena Qualität.

Was ein wenig schade ist, ohne Sauggarnitur kann die Pumpe nicht betrieben werden. Wer nur die Gartenpumpe kauft, kommt damit nicht weit. Es wäre durchaus wünschenswert, wenn bereits eine Basisversion für einen Ansaugschlauch der Pumpe beiliegen würde. Auspacken, anschalten, loslegen geht hier leider nur mit separatem Zubehör. Wir arbeiten mit Wasser, die Pumpe darf jedoch keinem Regen ausgesetzt werden. Wünschenswert wäre es, wenn die Pumpe auch bei feuchtem Wetter im Freien aufgestellt werden könnte.

Info: Wir werden die Pumpe weiterhin laufen lassen und neue Erkenntnisse in diesem Beitrag ergänzen.

Unsere Bewertung

1 Kommentar

  1. Sehr interessanter Artikel. Was ich noch anmerken möchte: Ich habe meine Gartenpumpe geschrottet, da mir meine Pumpe durch die häufigen Anfahr- und Abschaltvorgänge Luft im Saugschlauch gezogen hatte. Nachdem ich ein Rückschlagventil installiert hatte, war damit Schluss.
    VG

Kommentare sind deaktiviert.