Alte Schubkarre bepflanzen

Blumen oder Kräuter eignen sich prima in der alten Schubkarre.

Alte Schubkarre bepflanzen
Alte Schubkarre bepflanzen und im Garten als Deko verwenden

In vielen Gärten gibt es noch alte Schubkarren die bepflanzt werden können. Solche Schätze sind oft noch aus Holz, oder aber aus Metall und in der Zwischenzeit bereits gut verrostet. Entweder überlässt man sie weiterhin der Natur, oder sie werden dekorativ restauriert bevor sie bepflanzt werden. In jedem Fall sollten diese Schätze nicht ungenutzt in Schuppen und Garagen verweilen, sondern im Garten stehen und Blicke auf sich ziehen.

Holzschubkarre vorbereiten

Bevor Erde und anderes Material in die Schubkarre kommt, sollte diese in der Wanne mit einer festen Folie ausgestattet werden. Hier eignet sich vor allem Teichfolie sehr gut. Sie passt sich optimal an die Form der Schubkarre an und ist robust.

Auf die Folie kommt dann eine dünne Schicht mit Kies. Es reicht aus, wenn das etwa zwei Zentimeter hoch ist. Anschließend kommt die Erde in die Schubkarre. Sie wird bis knapp unter den oberen Rand der Schubkarre aufgefüllt.

Metallschubkarre vorbereiten

Der Innenbereich der Schubkarre muss von Rost befreit werden. Am besten wird die Schubkarre ordentlich abgeschliffen. Im Anschluss werden in den Boden der Wanne einige Löcher gebohrt. Staunässe wird so vermieden. Wasser kann jederzeit abfließen. Eine Einlage wie bei der Holzkarre ist nicht notwendig, aber Kies sollte als untere Schicht trotzdem eingefüllt werden. Auch alte Tonscherben sind gut geeignet.

Auch hier wird die Schubkarre nun bis knapp unter den oberen Rand der Wanne mit Erde gefüllt.

Grundlegende Informationen

Schubkarren die bis oben hin mit Erde gefüllt sind, haben ein enormes Gewicht und können teilweise nicht mehr ohne großen Aufwand bewegt werden. Daher sollte immer vorher der Standort der Karre bestimmt werden. In diesem Zusammenhang muss auch sicher sein, welche Pflanzen später in der Schubkarre wachsen. Brauchen sie es sonnig oder doch eher halbschattig? Muss es windgeschützt sein? Diese Dinge sind vorab zu klären.

Schubkarre mit Blumen
Schubkarre aus Metall mit bunten Blumen

Pflanztipps für die Schubkarre

In die Mitte einer Schubkarre passen Anemonen. Kapaster und Alpenaster können wunderbar an einem der beiden Enden eingepflanzt werden. Margeriten, die sonst gerne auf dem Balkon gepflanzt werden, sind gut geeignet um die Seiten der Schubkarre zu dekorieren. So ist das ganze Jahr ein schönes Grün in der Schubkarre und lange Zeit sind stets bunte Blüten vorhanden.

Wer lieber Kräuter in der Schubkarre pflanzt, ist mit Schnittlauch, Petersilie, Knoblauch, Basilikum und Dill gut beraten. Hier muss man sich vorher informieren welche Kräuter gut zusammenpassen und in etwa die gleichen Bedingungen brauchen um zu wachsen. Sonst wird es nichts in der Schubkarre.

Was immer gut, ist Thymian, vor allem Gebirgsthymian. Dieser kann sehr gut mit Lavendel und oder auch Hauswurz verbunden werden und wächst definitiv in jeder Schubkarre ohne Probleme. Die Erde darf dann auch etwas sandiger sein und muss nicht immer streng nach Vorschrift bewässert werden. Lavendel sorgt für schöne Farben und einen frischen Duft. Der Thymian bleibt recht flach und blüht ebenfalls schön lila in der Schubkarre.

Tipp: Lavendel schneiden
Lavendel kann aus zwei verschiedenen Gründen geschnitten werden. In der Schubkarre empfiehlt es sich, ihn jährlich zu kürzen damit er nicht verholzt. So sieht Lavendel jedes Jahr jung und frisch aus und kann durch seine prächtigen Farben zu einer bunt bepflanzten Schubkarre beitragen.

Titelbild © Trudy Simmons / shutterstock.com
Metall-Schubkarre © Brent Wong / shutterstock.com

4 Kommentare

  1. Die Holzschubkarre sollte man vorher aber besser einmal etwas schleifen, mit Öl behandeln oder mit einem Holzschutz bearbeiten. Denn die Folie in der Wanne wird zum Schutz vor Feuchtigkeit nicht ausreichen. Zumal die Schubkarre im Freien steht und ständig dem Wetter ausgesetzt ist. Weil hat man so einen alten „Schatz“ zur Verfügung, dann sollte man unbedingt darauf achten, dass die Schubkarre aus Holz auch lange überlebt, denn Ersatzteile dafür kann man nicht kaufen.

  2. Mir persönlich gefallen solche rustikalen Dinge sehr gut, da sie noch immer für das gewisse Flair sorgen. Es gibt genügend Gegenstände, die sich für solch eine tolle Bepflanzung eignen. Auf der diesjährigen Frühjahrsausstellung in Kassel gab es beispielsweise einen interessanten Stand, der u.a. auch diverse bepflanzte Wannen und Gießkannen aus Metall ausgestellt hat. Natürlich sollte man die „Gefäße“ nicht verkommen lassen und sie dementsprechend herrichten – sonst helfen selbst die schönsten Blumen nicht. ;)

  3. Und wie ist es mit der bepflanzten Holzschubkarre – wenn es tagelang Dauerregen gibt ? Fault das bepflanzte dann nicht weg ?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*