Benzin-Motorsense AL-KO BC 225 B im Test

al-ko bc 225 b test benzin motorsense

Im Test steht die Motorsense AL-KO BC 225 B. Pünktlich zum Start der Gartensaison haben wir uns die Benzin-Motorsense genauer angesehen und im Praxistest auf Herz und Nieren gestest. Als Alternative zum Akku-Trimmer oder einer kabelgebundenen Variante, bietet die Benzin betriebene Sense sehr viel Flexibilität gepaart mit Kraft und Ausdauer. Wir schauen uns den Lieferumfang, die Verarbeitung, das Einsatzgebiet & die Handhabung im AL-KO BC 225 B Test an.

Lieferumfang und Verpackung – AL-KO BC 225 B

Die Benzin-Motorsense wurde in einem großen Karton geliefert. Mit dabei ist eine Fadenspule, ein 3-Zahn Messerblatt, Werkzeug zur Montage, ein Handbuch, ein Mischbehälter für das richtige Mischungsverhältnis vom 2-Takt-Benzin und ein Schultergurt. Der Mischbehälter hat eine Skala für das richtige Mischverhältnis, so kann man mit normalen Benzin und einem 2-Takt-Öl das richtige Benzin-Öl-Gemischt ansetzen.

Montage der Motor-Sense

Die Benzin-Motorsene wird nicht funktionstüchtig ausgeliefert. Um die Sense in Betrieb nehmen zu können müssen ein paar Anbauteile montiert werden. Aufgrund der Größe ist dies jedoch verständlich, da der Versand mit noch mehr Aufwand verbunden wäre. Zu Montieren sind der Haltegriff, die Fadenspule oder das Messer und der Tragegurt. Das entsprechende Werkzeug liegt der Lieferung bei. Je nachdem ob man die Fadenspule oder das Messer nutzen möchte, montiert man diese. Weiter muss noch der Mähkopfschutz montiert werden.

fadenspule al-ko bc 225 b

Die Fadenspule wird gegen den Uhrzeigersinn auf die Welle geschraubt. Das 3-Zahn Messerblatt wird mit einer Kontermutter fixiert und mit einem Splint gesichert. Den Griff muss man mit einer Konterplatte an der eigentlichen Halterung fixieren. Dabei kann man den Winkel des Griffs so einstellen, dass die Motorsense ideal ausbalanciert und auf die eigene Armlänge abgestimmt ist. Dazu sollte man den Tragegurt ebenfalls mit dem Karabiner einhaken und die Sense umhängen. Nun wählt man den für sich passenden Abstand vom Griff und balanciert die Sense aus. Die erleichtert einem später das Arbeiten mit der Motorsense.

Die Motor-Sense starten

Nachdem die Sense fertig montiert wurde, können wir das Gartengerät erstmal starten. Zuerst sollte überprüft werden, ob der Treibstoff noch ausreichend im Tank vorhanden und das dieser nicht älter als ein halbes Jahr ist. Am Motor befindet sich eine durchsichtige Gummiblase. Vor dem Betrieb drücken wir ein paar mal kräftig auf die Blase (ca. 5-10 Mal). So gelangt das Benzingemisch in den Vergaser und kann zur Initialzündung genutzt werden. Hierbei sollte die Blase komplett mit Treibstoff gefüllt sein.

tank und blase

Der Choke-Schalter steht im kalten Zustand oben und der Schalter am Handgriff steht auf Start. Die Sense sollte beim ersten Starten auf dem Boden liegen. Nun zieht man den Seilzugstarter kräftig mit einer schnellen Bewegung. Sobald der Motor die ersten Zündungen hat, stellt man den Choke-Schaler nach unten.

start stop knopf motorsense bc 225 b

Es kann nun passieren, dass die Sense noch 1-2 Mal aus geht. Einfach wieder den Seilzugstarter verwenden und die Sense kurz warmlaufen lassen. Ist die Sense erstmal am Laufen, funktioniert sie sehr zuverlässig. Das Messer oder die Spule drehen sich erst, wenn man Gas gibt. Dafür sorgt eine Fliehkraftkupplung.

Am Handgriff befindet sich der Schalter zum Ein- und Ausschalten, sowie die Möglichkeit die Sense auf ca. Halbgas zu fixieren. Dazu wird mit dem Finger Gas gegeben und der kleine rote Knopf reingedrückt. Nun läuft die Sense automatisch.

Der Gurt an der Sense

Die Sense wir mit einem Schultergurt am Körper getragen. So kann sie frei hin und her geschwungen werden. Die die Einpunkt-Aufhängung an der Sense, kann eine gleichmäßige Schwungbewegung ausgeübt. Am Karabinier gibt es einen Sicherheitsverschluss, mit dem roten Band kann der Karabiner auf Zug ausgehängt werden und die Sense löst sich vom Gurt.

sicherheitsverschluss tragegurt bc 225 b

Am Gurt befindet sich ebenfalls ein Beinschutz. Dieser sollte so eingestellt werden, dass der Kunststoffschutz an der Hüfte anliegt. Die Sense kann so bei der Schwingbewegung problemlos bewegt werden und die Kleidung nimmt keinen Schaden. im AL-KO BC 225 B Test hat der Schutz einwandfrei funktioniert.

Technische Daten der Benzin Motorsense

Technische Daten* der AL-KO BC 225 B:

  • Benzin 2-Takt Gemisch
  • 25 ccm Hubraum
  • 0,7 KW Leistung
  • 2,4 mm Durchmesser des Fadens
  • Gewicht ca. 5 kg
  • Lautstärke ca. 116 dB

*Herstellerangaben

Einsatzgebiet der AL-KO BC 225 B und Fazit

Die AL-KO BC 225 B Motorsense ist in unseren Augen ein Einsteigermodell des Herstellers. Rasenkanten im Garten sind für die BC 225 B überhaupt kein Problem. Mit dem Teller kann man auch etwas kräftigere Gewächse bearbeiten. Die AL-KO BC 225 B ist sehr unabhängig und kann besonders da eingesetzt werden, wo man keinen Stromanschluss zur Verfügung hat, man nur schwer Strom hin bekommt oder ein Akku Rasentrimmer nicht lange genug hält. Beim Starten braucht man gerne etwas mehr Versuche bis Motor anspringt. Läuft der Motor, ist er zuverlässig.

al-ko bc 225 b motorsense

Die Motorsense kann z.B. ideal dafür eingesetzt werden, wenn das Gras einmal zu lang für den direkten Einsatz des Rasenmähers geworden ist oder zum Freischneiden von unzugänglichen Bereichen wie einem Graben oder an Zäunen oder Bäumen. Hierbei sollte man jedoch immer die Fadenspule wählen um weder den Zaun noch dem Baum zu schaden.

Bei der Bedienung und beim Einsatz sollte stets auf die Sicherheitshinweise des Herstellers geachtet werden. Entsprechende Schutzkleidung ist ebenfalls zu tragen. Mehr zum Thema Rasentrimmer und Motorsensen gibt es in unserem Rasentrimmer Test.

alko bc 225 b testbadge

Unsere Bewertung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*