Leifheit Wäschespinne LinoProtect 400 im Test

Leifheit Linoprotect 400 Test - Wäschespinne mit Dach

Nachdem wir uns bereits die Linomatic 500 Deluxe von Leifheit genauer angesehen haben, steht diesmal die Linoprotect 400 im Fokus. Ebenfalls eine Wäschespinne, diesmal mit einer besonderen Funktion. Die LinoProtect 400 hat ein Dach als Schmutz, UV und Regenschutz integriert. Wie sich die Wäschespinne im Praxistest schlägt und welche Merkmale sie noch aufweist, werden wir im Leifheit LinoProtect 400 Test herausfinden.

Lieferumfang Leifheit Wäschespinne 400

Aufbau und Montage – Leifheit LinoProtect 400

Damit die Wäschespinne einen festen Stand hat, muss sie fest im Boden stecken. Einmal um vor Wind geschützt zu sein, zum anderen aber auch, um bei einem ungleichen Behängen kein Übergewicht zu bekommen. Der Standort sollte so gewählt werden, dass um die ausgeklappte Wäschespinne noch ein halber Meter Platz ist.

bodenhülse leifheit wäschespinne

Die Bodenhülze sollte fest und stabil, ganz in den Boden getrieben und eingelassen werden. Damit die zusätzliche „Abheb-Sicherung“ oder „Windsicherung“ greifen kann, muss die Wäschespinne korrekt in die Bodenhülse eingesteckt werden. Leifheit empfiehlt die Bodenhülse einzubetonieren. Näheres dazu steht in der Betriebsanleitung.

Bodenhülse mit Windsicherung

Besonderheiten durch das Dach

Die Wäschespinne mit Dach hat den Vorteil, dass die Sonne die Wäsche nicht so stark ausbleicht (Laut Hersteller mit Lichtschutzfaktor 80). Je nach Uhrzeit und Stand der Sonne, kann es sein, dass die äußerste Wäsche etwas Sonnenstrahlen abbekommt. Dazu kommt, dass die Wäsche bei einem plötzlichen Wetterumschwung gegen leichten Regen geschützt ist. Damit aufkommender Wind keine Chance hat das Dach als Segel zu nutzen, kann die Wäschespinne Linoprotect 400 mit einer besonderen Technik an der Bodenhülse gesichert werden. Die Linoprotect soll mit Wind von bis zu Windstärke 5 zurecht kommen.

Leifheit linoprotect 400 eingeklappt

Im zusammengeklappten Zustand funktioniert das Dacht als Schutz für die Wäscheleinen, sodass ein extra Überzug bzw. Schutz nicht mehr benötigt wird. Die Wäschespinne sieht zusammengeklappt aus wie ein Sonnenschirm.

Leifheit Linoprotect 400

Von den Grundfunktionen unterschiedet sich dieses Modell kaum zu seinen „Berufskollegen“. Auf den Leinen kann die Wäsche wie gewohnt aufgehängt werden und wird getrocknet. An den Enden der vier Arme befinden sich noch Bügel-Ösen. Hier können z.B. Hemden mit Bügel eingehängt werden. Von den Ösen gibt es insgesamt acht Stück. Die Wäscheleine misst nach Herstellerangaben 40 Meter und soll Platz für bis zu 4 Waschmaschinenladungen bieten.

Verarbeitung und Qualität

Die Verarbeitung stellt uns zufrieden. Die Nähte sind sauber genäht und die Verbindungen machen einen soliden Eindruck. Es wird mit Nieten gearbeitet, was wir immer schade finden. Schrauben kann man im Zweifelsfall selbst wieder festziehen.

Halterung Regendach Wäschespinne

Das Dach ist an den Ecken mit Schlaufen eingehängt, es sieht ganz so aus, als hätte Leifheit hier direkt an einen möglichen Austausch bei Beschädigung gedacht. Die Kunststoffteile sind sauber verarbeitet, keine Spritznasen und das Aluminium ist bei unserem Exemplar ohne Dellen und Beulen. Eine solide und gut verarbeitete Wäschespinne.

Fazit zum Leifheit LinoProtect 400 Test

Wir kennen es selbst, stellt man die Wäsche noch raus und fährt kurz einkaufen? Wie sieht der Himmel aus, bezieht es? Bin ich schnell genug wieder zuhause falls es anfängt zu regnen? Fragen die uns ab jetzt erstmal nicht mehr beschäftigen. Zumindest nicht an normal durchwachsenden Tagen. Die Wäschespinne mit Dach macht einen guten Job was den UV-Schutz und Regenschutz angeht. Bei leichtem Regen bleibt die Wäsche darunter trocken. Bei starkem Regen und Wind hilft das Dach nicht, dies sollte auch klar sein. Dazu würde die Wäsche bei einer zu hohen Luftfeuchtigkeit auch nicht trocknen. Insgesamt ist es eine tolle Lösung, wenn man sich mit dem Wetter unsicher ist und dennoch zum Einkaufen will. Die Idee hinter dem Dach gefällt uns sehr gut.

Leifheit Linoprotect 400 mit Wäsche

Der Preis ist für uns ein Manko, mit rund 170-180 Euro (Zeitpunkt unserer Recherche) ist die Wäschespinne nicht gerade ein Schnäppchen. Aktuell haben wir jedoch noch keine andere Wäschespinne mit Dach finden können. Ob das Dach den Aufpreis zur Linomatic 400 rechtfertigt, muss jeder selbst entscheiden. Wer bei unbeständigem Wetter oft unterwegs ist, während die Wäsche draußen hängt, bekommt mit der Linoprotect 400 ein sichereres Gefühl. Dazu tragen 3 Jahren Garantie ebenfalls mit bei. Hier verweist Leifheit jedoch auf die korrekte Nutzung in Kombination mit der mitgelieferten Bodenhülse.

anzeige

Die Wäschespinne macht als solches genau das, was sie soll. Sie beherbergt nasse Wäsche und hält diese zum Trocknen. Als solches punktet die Leifheit Wäschespinne. Nimmt man das Dach mit dazu, ist es eine sehr gute Funktionserweiterung, jedoch für einen recht hohen Preis. Preis und Leistung ist bei der Leifheit Linoprotect 400 in unseren Augen etwas aus dem Gleichgewicht. Betrachtet man den Faktor Zeitersparnis bei Nieselwetter oder leichtem Regen, sammelt das Dach wieder Punkte. Von uns bekommt die Linoprotect 400 4 von 5 Punkte.

Video vom Hersteller


Unsere Bewertung