Freund Victoria Unkrautstecher – Testbericht

Unkraut im eigenen Garten – wer will das schon? Besonders ärgerlich ist Unkraut im Rasen. Entfernt man es mit einem Messer oder anderem Werkzeug bleiben oft Reste der Wurzel im Boden und das Unkraut zeigt sich nach wenigen Tagen erneut. Mit dem Freund Victoria Unkrautstecher soll Löwenzahn & Co. aus dem Garten vertrieben werden. Im Testbericht zeigen wir ob das funktioniert.

48,99 € 50,89 €Amazon Prime
Stand: Dez 15, 2018 22:16 time
Jetzt auf Amazon kaufen
anzeige

Um den Testbericht durchführen zu können hat uns der Onlineshop GartenXXL.de den Freund Victoria Unkrautstecher zur Verfügung gestellt. Der Unkrautstecher hat einen Preis von 59,95 Euro. Dafür erledigt sich oft mühevolle Handarbeit in Zukunft fast wie von selbst. So zumindest wenn man der Werbung des Produkts glauben darf. Wie die Realität aussieht und ob diese sich unterscheidet, zeigt der Testbericht.

Unkrautstecher im Test

Der Freund Victoria Unkrautstecher ist 102 cm groß und hat dadurch eine komfortable Arbeitshöhe. Der Handgriff geht bei den meisten Leuten mindestens bis zur Hüfte. Oft darüber hinaus. Dadurch muss man bei der Arbeit nicht in gebückter Haltung verweilen sondern kann Unkraut aufrecht entfernen.

Freund Victoria Unkrautstecher

Der Handgriff macht einen sehr robusten Eindruck und auch sonst fühlt sich der Unkrautstecher äußerst stabil an.

Sein patentiertes System ermöglicht es Unkraut wie Löwenzahn inklusive der vollständigen Wurzel aus dem Boden zu entfernen. Dafür sorgt ein ausgeklügeltes System an der Spitze des Stechers. Der Erdspieß ist gedreht wie ein Korkenzieher. Übt man Druck auf das Gerät aus, schraubt es sich in den Boden. Jedoch ohne dabei die Wurzeln zu spalten. Im Mittelteil des Spießes befindet sich eine Art Schieber. Dieser ist verbunden mit dem grünen Griff am Stil des Unkrautstechers. Schiebt man diesen Griff nach unten, schiebt es das Unkraut unmittelbar aus dem Spieß heraus.

erdspiess

Probieren wir den Unkrautstecher mal in der Praxis aus.

Wir suchen uns zunächst einen würdigen Löwenzahn und setzen den Unkrautstecher mittig auf die Pflanze. Da der Spieß in der Mitte einen Freiraum hat kann die Wurzel nicht gespalten werden. Das ist auch wichtig für den Erfolg des Systems.

Aufs Unkraut ansetzen

Nun treten wir mit dem Fuß auf die schwarze Trittfläche und halten den Unkrautstecher senkrecht auf dem Löwenzahn. Mit relativ geringem Kraftaufwand bohrt sich das Gerät fast wie von allein in den Boden. Die Trittfläche ist sehr stabil und auch bei feuchten Schuhen ohne Abrutschgefahr zu nutzen.

runter treten

Durch eine leichte Drehbewegung am Griff und einfaches hochziehen kommt das Gerät wieder aus dem Boden. Im Spieß steckt nun der Löwenzahn inklusive seiner Wurzel. Wie man jedoch auch sieht, befindet sich eine ganze Menge Erde mit im Spieß. Da die Wurzel wirklich komplett entfernt ist, muss man dies akzeptieren. Dafür wächst der Löwenzahn nicht wieder nach.

Unkraut im Unkrautstecher

Der Vorher / Nachher Vergleich zeigt deutlich wie gut der Unkrautstecher funktioniert.

Vorher Nachher Vergleich

Einziges Manko: je nach Festigkeit des Bodens ist es manchmal etwas anstrengender das Unkraut aus dem Spieß wieder richtig rauszuschieben. Zwar hat man einen guten Halt am Griff der sich am Stil befindet, doch die Korkenzieherdrehung die auch beim Rausschieben mitgemacht werden muss, ist nicht immer einfach. In zwei von zehn Fällen gestaltete es sich etwas mühsam.

Fazit

Trotz relativ gut sichtbarer Löcher und manchmal etwas strengerer Handhabung funktioniert der Freund Victoria Unkrautstecher. Bei diesem Gerät kann man sich auf Zuverlässigkeit bei der Arbeitsweise verlassen. Und irgendwie ist es auch ein bisschen wie Schnitzeljagd – denn man sucht und sucht immer wieder neue „Opfer“.

Wir verlosen einen Unkrautstecher

In Absprache mit GartenXXL.de verlosen wir unser Testprodukt an die Leser des Gartenmagazins. Ihr bekommt den Unkrautstecher im gebrauchten Zustand. Wir haben ihn für den Test etwa 20 Minuten verwendet. Natürlich funktioniert er wie neu und ist auch optisch in einem sehr guten Zustand. Für die kleine Verlosung erwarten wir nicht viel. Uns würde nur eure Meinung zu solchen Geräten interessieren. Haltet ihr es für sinnvoll solche Geräte zu verwenden oder geht ihr lieber auch für einen Löwenzahn mal auf die Knie und schneidet ihn raus?

Unter allen Leuten die diesen Beitrag ab jetzt kommentieren, wird nach dem Wochenende unser Testprodukt verlost. Da die Redaktion am kommenden Montag geschlossen ist ziehen wir den Gewinner oder die Gewinnerin am Dienstag den 18. Juni 2013.

Natürlich freuen wir uns auch darüber wenn ihr ansonsten mal bei GartenXXL.de vorbeischaut oder einfach diesen Testbericht unter Freunden und Bekannten teilt.

23 Kommentare

  1. Ich bin mal Erster..hervorragend :-D

    Bislang schneide ich Unkraut immer mit einem Messer aus dem Boden, was echt mühsam ist auf unserer Wiese. Den Freund Unkrautstecher würde ich echt gerne mal ausprobieren. Bei der riesigen Menge Unkraut hier wäre das für meinen Rücken ein echter Gewinn. Her damit, ich brauch den! :-)

    LG Michael

  2. Ich finde den Einsatz solcher Geräte total angenehm. Keine Rücken Probleme keine Knie Schmerzen. Aber das wichtigste ist eigentlich, dass ich in kürzester Zeit das so ungeliebte Kraut aus Beer und Garten eliminieren kann.

  3. Was mir an dem Unkrautstecher dank deiner Bilder am meisten gefällt, ist, dass ich damit einfach Löwenzahn ernten kann, der einen super Salat abgibt. Damit isser rückstandslos aus dem Garten und dann in meinem Magen. Alle gewinnen.
    Jetzt interessiert mich nur noch die „Erntegeschwindigkeit“. :)

    • Das ist eine Sache von Sekunden und nur eine Frage der Übung. Je nach dem wie schnell Du den Unkrautstecher auf den Löwenzahn setzt, ihn in den Boden drückst und dann rausziehst. Dauert also echt nicht lange. Deine Salatschüssel ist schneller voll als am Ende wieder leer. ;-)

  4. Da ich noch kein Unkraut im neuen Garten hinter dem neuen Haus habe, weiß ich noch gar nicht ob ich so ein Gerät benötigen könnte.

    Aber das Unkraut kommt bestimmt. Vermutlich vor den Pflanzen.

    Gruß
    Thomas

  5. Hallo,
    ich bin schon länger auf der Suche nach einer praktikablen Alternative zum normalen Unkrautstechen in gebückter Haltung. Zumal gerade Löwenzahn sehr schwierig ist zu entfernen.
    Ich würde mich über den verlosten Unkrautstecher sehr freuen.

  6. „Haltet ihr es für sinnvoll solche Geräte zu verwenden oder geht ihr lieber auch für einen Löwenzahn mal auf die Knie und schneidet ihn raus?“

    Ich halte von allen Geräten was die einem a) Zeit sparen, b) das Leben erleichtern und c) Nicht dadurch anderen Schaden anrichten ;)
    Also ja, das Ding wäre klasse und hat hier bei uns genug „Futter“ :D

  7. Hallo,

    ich finde solche Gartengeräte grundsätzlich sehr praktisch. Der Rücken wird geschont und man spart einiges an Zeit. Gleichzeitig wird das Unkraut so auch zuverlässig entfernt. Mit der Hand ist es oft mühsam wirklich die gesamte Wurzel zu erwischen.

    Ich wäre auf jeden Fall dankbar über diesen cleveren Gartenhelfer : )

  8. Die Dinger sind echt cool und brauchbar. Ein Freund von mir (reallife) hat einen und möchte ihn nicht mehr missen.
    Vielleicht habe ich ja Glück. ;-)

  9. …da ich nicht mehr der jüngste bin und das Unkraut erbarmungslos wächst, würde ich mich über den neuen Freund Unkrautstecher freuen. Und mein Rücken wird es mir danken.

  10. Sehr schönes Gerät. Bislang konnte ich mich noch nicht dazu durchringen so ein Ding zu kaufen und habe das Unkraut natürlich auf die alte Weise per Hand entfernt. Aber warum soll man sich die Arbeit nicht etwas erleichtern. Und wenn es so funktioniert wie du schreibst, dann würde ich mich über den Unkrautstecher natürlich freuen, einen Erfahrungsbericht inklusive :)

  11. An sich finde ich solche Geräte wirklich klasse!
    Das Problem ist, dass viele dieser Dinge die Arbeit nicht erleichtern, sondern sie unnötig kompliziert machen.
    Bei den meisten „hilfreichen“ Gartengeräten braucht man entweder ewig bis man die Funktionsweise vollständig beherrscht, oder man ist mit der Hand doch schneller.

    Gerne lasse ich mich von dem Gegenteil überzeugen =)!
    Denn dieses Gadget sieht sogar in der Handhabung als auch im Design klasse aus ;)!

  12. Toller Testbericht!
    Ich würde den Unkrautstecher auch gerne mal ausprobieren. Ich glaube der größte Vorteil ist, dass man jetzt wirklich die ganze Wurzel erwischt. Denn bei uns im Garten wächst das Unkraut immer wieder nach. Und auf Chemie möchte ich verzichten…
    Dass man dank dem langen Griff seinen Rücken schohnt ist ein weiterer willkommener Vorteil :).

  13. Ob der wirklich so leicht geht, ich hätte eine große Wiese zum ausprobieren. Hab schon viele Stecher ausprobiert. Vielleicht habe ich diesmal Glück ! MfG

  14. Ich denke schon, das solch ein Gerät praktisch sein kann. Gerade wenn man sehr viel Zeit im Garten verbringt, kann diese lästige Arbeit schon auf die Gelenke und Knochen gehen. Ich hätte gerne solch ein Gerät! ;)

  15. Wunderbar, Unkrautstechen ohne wunde Knie und vor allem ohne Kran, den man anschließend benötigt um wieder aufzustehen :-)
    Danke für den Test, als Verbraucher ist man auf diese angewiesen. Es erleichtert die Kaufentscheidung und verhindert Fehlkäufe.

  16. Da wir so viel Löwenzahn in unserem Garten haben, wäre es echt toll wenn wir ihn gewinnen könnten. Da unsere kleinen Nager im Himmel sind und so nicht mehr den Löwenzahn geniessen können und es für meinen Rücken auch eine echte Entlastung wäre. Haben den Bericht gelesen und die tollen Bilder dazu gesehen. Und sind so begeister und wollen ihn unbedingt ausprobieren. Da er ja im test bestanden hat kann ja nix mehr schief gehen. Meine Knie und mein rücken werden es dankend annehmen. :-D

  17. Ich finde das eine Klasse Idee, wenn es gut funktioniert. Überlege nur gerade ob ich das meinem Rasen antue, sieht hinterher bestimmt wegen des vielen Löwenzahn aus
    wie Schweizer Käse und ich benötige viel Erde und Grassamen zum verschliessen und neuansähen ;-)

  18. Das wäre ja klasse – auf so ein Teil bin ich schon seit ewigen Zeiten heiss, aber man weiss ja nie so wirklich, ob sie auch was taugen.

    Danke für eure tollen Produkttests.

    Finde ich super – und würde mich natürlich total freuen, wenn ich das Gerät gewinnen würde und damit unserem Löwenzahn zu Leibe rücken könnte.

    Ganz liebe Grüße

    Melanie S.

  19. Das Los hat entschieden. Den Unkrautstecher wird Astrid (Kommentar vom 14.06. / 16:19 Uhr) erhalten. Die Auslosung wurde anhand einer zufällig gewählten Zahl von Dritten, nicht eingeweihten Personen, auf Facebook durchgeführt.

    Astrid wird in Kürze eine E-Mail erhalten. Herzlichen Glückwunsch. Vielen Dank allen Teilnehmern fürs Mitmachen. In Zukunft werden immer wieder Testprodukte in die Verlosung gehen. Die Chancen bleiben gleich. :-)

  20. So ein Mist!!!! Bin genau 1 Jahr zu spät dran!
    Sind letzten September in eine Wohnung mit groooßen Garten und noch viiiel mehr Löwenzahn und Moos gezogen! :-(

  21. So ein Mist!!!! Bin genau 1 Jahr zu spät dran!
    Sind letzten September in eine Wohnung mit groooßen Garten und noch viiiel mehr Löwenzahn und Moos gezogen! :-(

Kommentare sind deaktiviert.